header-advert

Alles bleibt anders in Australien

Regierung offenbar etwas durcheinander

Wie überfordert Politiker weltweit durch die E-Zigarette sind, lässt sich gerade wunderbar an Australien ablesen.
Bisher war die Regulierung bereits völlig unübersichtlich. Aber nachdem jetzt 140 internationale Fachleute an die australische Regierung appelliert haben, scheint sogar in den höchsten Regierungskreisen nun endgültig das Chaos ausgebrochen zu sein.
header-advert

Grundsätzlich gilt in ganz Australien ein Verbot von nicotinhaltigen E-Zigaretten. Durch die Regulierung der Therapeutic Goods Administration. Das ist eine Unterabteilung des Gesundheitsministeriums und ist für die Zulassung aller Medikamente, medizinischer Geräte und Ähnlichem zuständig. Prinzipiell hat sie damit ungefähr die Rolle der FDA in den USA.
Die TGA hat reguliert, dass auch kleinste Mengen Nicotin als Gift zu behandeln sind.
Aber jeder Dampfer weiß, dass alleine der Zusammenhang zwischen Nicotin und E-Zigaretten völlig schwammig ist.

Deshalb wird die Regulierung auch in allen Bundesstaaten anders ausgelegt. Oder besser gesagt in örtlichen Gesetzen anders umgesetzt.
In New South Wales ist es beispielsweise legal E-Zigaretten zu kaufen, aber illegal Nicotin zu kaufen. In Western Australia hingegen ist es illegal überhaupt E-Zigaretten zu kaufen, aber legal sie zu benutzen. Auch wenn sie Nicotin enthalten.
Tabak Zigaretten gibt es in ganz Australien in jedem Supermarkt.

140 Wissenschaftler appellieren an die Regierung

Wie Joe Hildebrand nun auf news.com.au berichtet [hier…], haben vor etwa sechs Wochen 140 Wissenschaftler, Ärzte und andere Experten an den australischen Premierminister Malcolm Turnbull geschrieben und ihn dringend aufgefordert, diese Politik zu überdenken.

Das Royal College of Physicians, einer der renommiertesten Fürsprecher der E-Zigarette.

Unter den Unterzeichnern waren unter anderem Experten der Yale University und der Oxford University, des Royal College of Physicians [Bericht hier…] und des King’s College London aus dem Englischen Königreich, der Johns Hopkins University in Maryland, USA, des Albert Einstein College of Medicine in New York, bis hin zu einem polnischen Toxikologen und einem indischen Molekular Biologen.
Das hat offenbar die australische Regierung noch mehr verwirrt, als sie ohnehin zu sein scheint.

Regierung bleibt beim Verbot

In der vergangenen Woche hat news.com.au dann bei der Regierung nachgefragt.
Auf diese Nachfrage erhielt sie am vergangenen Donnerstag die Antwort, die Regierung werde an ihrer Entscheidung und dem Verbot festhalten. Diese Erklärung stammte aus dem Büro des stellvertretenden David Gillespie. Die Mail ging um genau 16:54 Uhr bei der Redaktion ein.

…oder auch nicht

Und die Australier so…

Um 16.55 Uhr erhielt die Redaktion eine offizielle Pressemitteilung von Trent Zimmerman. Der ist Mitglied des Komitees für Gesundheit, Altersführsorge und Sport. In Deutschland würde man das wohl als Ausschuss bezeichnen.
Der teilte mit, dass es auf Empfehlung des Gesundheitsministers Greg Hunt eine Untersuchung der bisherigen Regulierungen geben würde. Diese sei bereits eingeleitet.

Das bedeutet, die Regierung Australiens hat hier zwei vollkommen gegensätzliche Positionen eingenommen und offiziell an die Medien weiter gegeben. In weniger als 60 Sekunden.

Der Sketch ist noch nicht zu Ende

Unterdessen geht der Sketch in die nächste Phase. Denn Ärzte dürfen in Australien Nicotin sogar verschreiben. Während im Bundesstaat Queensland offenbar bereits die ersten Bußgelder für den Besitz von Nicotin ausgestellt wurden. Solange er sich nicht in Zigaretten befindet, denn die sind ja erlaubt.

Die Gegner der E-Zigarette in Australien argumentieren übrigens ebenso wie in Europa oder den USA. Unabsehbares Risiko für die Gesundheit, zu wenig untersuchungen und Gateway Effect bei Jugendlichen.
Der direkte Nachbar Neu Seeland hat die Regulierungen übrigens gerade erst gelockert. [Bericht hier…]

The following two tabs change content below.
Joey Hoffmann

Joey Hoffmann

Begründer und inhaltlich Verantwortlicher bei vapers.guru
Marketingberater und Mediengestalter bei einem gemeinnützigen Verein (angestellt). Selbstständiger Mediengestalter, Fachbereich Facebook und Wordpress. Mitglied des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes.
Joey Hoffmann

Neueste Artikel von Joey Hoffmann (alle ansehen)