header-advert

Charity Auktion und Spendenmarathon

CharityLion supported by vapers.guru

Ich bin sehr glücklich, Roman bei diesem Projekt begleiten und unterstützen zu dürfen. Eine Auktion für einen guten Zweck. Die sich bereits beim Kaltstart als Spendenmarathon charakterisiert hat.
Worum es eigentlich geht erfahrt Ihr hier.
header-advert

Schon auf der diesjährigen Hall of Vape in Stuttgart sprach Roman mich an. Roman ist den meisten bekannt als Dampflion.

Dampflion ist ein recht großer YouTuber mit über 30.000 Abonnenten. Er ist auch langjähriges Mitglied im SteamTeam, bei dessen regelmäßiger Sendung ich schon einige Male zu Gast sein durfte.
Über die Online Informationsblase hinaus ist der Name sicherlich ein Begriff, weil unter seinem Label einige sehr bekannte Aromen erscheinen.

Auf der Messe in Stuttgart erzählte er mir, dass er gerne alte Geräte versteigern würde. Und das natürlich nicht um selber einen Gewinn zu erzielen. Sondern um die Einnahmen für einen guten Zweck zu spenden.

Denn als Reviewer erhält er natürlich sehr viele Produkte zum Testen. Wie ich schon mehrfach erklärt habe, haben diese Geräte für jemanden der Testet dann aber keinen wirklichen Wert mehr. Niemand kann dutzende Dampfen auf einmal nutzen.
Bisher hat er solche Geräte üblicherweise an Freunde oder beim Stammtisch weiter gegeben.

Da simma dabei, dat is prima

Natürlich fand ich die Idee klasse und konnte durch meine Erfahrung in meinem vorherigen Job auch einige handfeste Tipps geben. Vor allem zur Regulierung. Denn einerseits darf man nicht einfach irgendetwas versteigern und es dann Spende nennen. Andererseits ist die E-Zigarette ein sehr streng reguliertes Produkt und die Abgabe unterliegt sehr vielen Bestimmungen.

Sachspenden
Nur ein Ausschnitt der Sachspenden für die zweite Runde. (Foto: Screenshot Handy Video)

Seit dem hat Roman dann einige bekannte Händler kontaktiert und gefragt, ob sie auch etwas spenden würden. Die Resonanz war großartig.
Dampfdorado, Meisterfids-Paff, die Freunde von 510 Cloud Park, unsere Werbepartner dampftbeidir und Dampfalarm, das Liquidlager, InTaste und viele mehr haben ein Paket geschickt.
Sogar Privatpersonen wollten etwas beisteuern, unter anderem hat die YouTuberin Didi Diamond einige Sachen geschickt. Nachdem sie schon in der Auktion selber enorme Summen geboten hat, ebenso wie Smartin (er wollte nur die Watte) und Sebastian vom SteamTeam.

Die Resonanz bei der ersten Online Auktion am vergangenen Mittwoch war daher noch überwältigender und hat die Spenden der Unternehmen weit in den Schatten gestellt.
Die von Roman geschnürten Pakete gingen für ein Vielfaches des Sachwertes über den virtuellen Tisch. Die ersten Gebote gingen schon ein, bevor überhaupt vorgestellt werden konnte, was im jeweiligen Paket ist.

Überwältigender Kaltstart

Unterstützt wurde Roman vom SteamTeam Kollegen, Brother in Crime und lieben Freund Adde. Und einigen Moderatoren, die bei dem überraschend gesitteten Chat nicht viel Mühe hatten.
Diese Arbeit geschieht selbstverständlich ehrenamtlich und unentgeldlich. Jeder gespendete oder gesteigerte Cent geht an das entsprechende Projekt.

Und alle waren danach spürbar geflasht.
Es sind im etwas chaotischen Kaltstart bereits über 7000,- € zusammen gekommen.




Ein großer Teil waren noch nicht einmal Gebote. Und das setzte dem ganzen dann die Krone auf.
Viele Dampfer, die es sich nicht leisten konnten ein Paket zu ersteigern, wollten es sich nicht nehmen lassen einfach etwas zu spenden.
Über 20% des Geldes stammt aus Kleinspenden. Und einigen größeren Spenden.

Da einige Pakete jedoch zu spät angekommen sind, geht es heute in eine zweite Runde. Und die verspricht mindestens so umfangreich zu werden wie die erste.

Das Kinderhospiz

Das Projekt, das unterstützt werden soll, ist das Kinderhospiz.
Dieses wird betrieben vom Deutschen Kinderhospizverein e. V.
Ursprünglich sollten die Spenden an eine lokale Organisation gehen. Doch der Verein unterhält ambulante Stellen in weiten Teilen des westlichen Deutschlands.

Kinderhospizverein e. V. DKHV
Der Deutsche Kinderhospizverein e. V. DKHV

Das Kinderhospiz begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensverkürzenden Erkrankungen. Beispielsweise MPS oder Progeria.
Gegründet wurde er ursprünglich von sechs selber betroffenen Familien. Weshalb die Begleitung sich natürlich nicht nur auf die Kinder beschränkt, sondern auch die Unterstützung der Familien mit einschließt.

Im Zentrum steht die so genannte Paliativversorgung.
Das bedeutet eine Versorgung für diejenigen, bei denen keine Heilung mehr in Aussicht ist.
Und das ist sicherlich der schwerste Job, den man überhaupt machen kann. Die Jüngsten auf ihrem unausweichlichen Weg zu begleiten, ihnen Mut zu machen und für die Angehörigen da zu sein. Und das auch noch ehrenamtlich.

Der Verein kommt zwar über die Runden. Doch die Gesamtausgaben und -einnahmen täuschen darüber hinweg, wie die tägliche Arbeit in den einzelnen ambulanten Stellen aussehen kann.
Weshalb jede noch so kleine Spende hilft. Und wir das sehr gerne unterstützen.

Die Pläne sind gemacht

Schon vor dem Start der ersten Auktion war klar, dass ich mich weiter in dieses Projekt einbringen werde.
Zu viel soll nicht verraten werden. Doch wir möchten einen regelmäßigen Event etablieren, bei dem zwei Mal im Jahr Gelder für solche karitativen Projekte gesammelt werden soll.

Die unglaubliche Resonanz und die große Spendenbereitschaft haben zwar alle überrascht. Doch es war sehr schnell klar, dass wir das noch weiter organisieren und professionalisieren wollen.
Um den Unternehmen eine Plattform zu bieten, etwas Gutes zu tun. Und natürlich, um somit mehr sammeln zu können.

Deshalb haben wir uns schon auf das gemeinsame Logo geeinigt. Und der nächste Termin steht auch schon, wird aber noch nicht verraten.
Es ist ein Projekt, ein Weg, ein ständiges Verbessern. Wir stehen noch ganz am Anfang.

An dieser Stelle eine dringende Bitte:
Wir bitten ausdrücklich davon Abstand zu nehmen, ungefragt Spenden zu schicken! Sowohl von Privatpersonen als auch Unternehmen.

Die Hilfsbereitschaft ist fantastisch und alle sind wirklich dankbar. Doch in der Praxis bedeutet es jetzt schon, dass wir untergehen in Produkten.
Die Größe ist begrenzt durch die organisatorische Arbeit. Und letztendlich der Zeit, wie viel überhaupt in einer Sendung versteigert werden kann.

Wir möchten den Steigernden einen reellen Gegenwert bieten. Auch wenn es vielleicht gar nicht nötig wäre.
Wer sich beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen etwas zu spenden. Auch einige Euro sind eine Hilfe, die wir und die Empfänger sehr zu schätzen wissen.

Seid dabei! Helft mit!

Wir hoffen, dass uns möglichst viele auf dem Weg begleiten und unterstützen.
Wir werden weiter machen.

Der heutige zweite Teil der Auktion startet nach dem Länderspiel um 19:30 Uhr auf dem YouTube Kanal von Dampflion.

Spenden können über PayPal oder per Überweisung abgegeben werden. Zum Steigern ist ein YouTube Account nötig.

Schaltet ein, seid dabei und werdet Teil der Center Shock Army.


Dampflion auf YouTube: www.youtube.com/c/dampflion
Facebook Gruppe: www.facebook.com/groups/charitylion/
Kinderhospizverein: www.deutscher-kinderhospizverein.de/

Spenden nur bis zum 19.06.2018!
Spendenkonto: Roman Hallier | IBAN: DE74370502991002027899 | BIC: COKSDE33XXX
Spendenkonto Paypal (Friends): charity@dampflion.com

The following two tabs change content below.
Joey Hoffmann

Joey Hoffmann

Begründer und inhaltlich Verantwortlicher bei vapers.guru
Vollzeit-Guru, zuvor angestellter und selbstständiger Marketingberater und Mediengestalter, Fachbereich Facebook und Wordpress. Mitglied des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes.
Joey Hoffmann

Neueste Artikel von Joey Hoffmann (alle ansehen)