header-advert

Geekvape baut Industriepark

Fertigstellung in zwei Jahren

Wie Geekvape gestern mitteilte, ist ein ganzer Industriepark geplant. Die Stadtregierung von Shenzhen unterstützt das Vorhaben, es sollen „mehrere Milliarden Yuan” investiert werden.

Shenzhen ist eine auf dem Reißbrett entworfene Stadt, welche die Halbinsel Hongkong umschließt.
Zwischen 1980 und 2010 war sie die am schnellsten wachsende Stadt der Welt. Hatte sie 1950 noch 3000 Einwohner, zählt sie heute 17.000.000.
Zudem hat sich Shenzhen zur High-Tech-Metropole entwickelt. Daher gilt sie auch als Welthauptstadt der E-Zigarette.

Da es aber auch in den angrenzenden Städten und Provinzen boomt, spricht man allgemein nur noch von der Guangdong-Hongkong-Macao Greater Bay Area (GBA). Die Bevölkerung wird auf etwa 71 Millionen geschätzt.

Wie das vergleichsweise junge Unternehmen Geekvape gestern mitteilte, ist nun ein ganzer Industriepark geplant. Die Stadtverwaltung hat ihre Unterstützung bestätigt. Mehrere Milliarden Yen sollen investiert werden.
Dies sei Teil einer „langfristigen Wachstumsstrategie“. Mit dem Bau wolle Geekvape seinen Übergang zu einer „intelligenten High-End-Fertigung mit kontinuierlichen Investitionen in technologische Innovationen beschleunigen und die Branche letztlich auf die nächste Stufe heben“.

„Dank der idealen wirtschaftlichen, geografischen und geschäftlichen Bedingungen in der GBA und der Dynamik im Bereich der intelligenten Fertigung werden wir unsere Präsenz in dieser Region ausbauen, um weltweit zu expandieren. Geekvape bietet unseren Kunden in über 70 Ländern und Regionen bessere Produkte und Dienstleistungen, die durch intelligente Fertigung und innovative Technologien optimiert werden.“

Allen Yang, CEO Geekvape, 29.08.2021

Der Bau soll bereits in zwei Jahren fertig gestellt sein.


The following two tabs change content below.

Joey Hoffmann

Begründer und inhaltlich Verantwortlicher bei vapers.guru
Freier Redakteur, zuvor angestellter und selbstständiger Marketingberater und Mediengestalter, Fachbereich Facebook und Wordpress. Mitglied des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes.