700 Kilometer mit dem Rad zum Parlament

Dampfer fährt mit dem Drahtesel über die Alpen

Umberto Roccatti hat 15 Jahre lang 30 Zigaretten am Tag geraucht. Inzwischen ist er Dampfer von E-Zigaretten.

Darüber hinaus ist er Vorsitzender des italienischen Händlerverbandes ANAFE und Vize der Independent European Vape Alliance IEVA. Und begeisterter Radfahrer.
So fasste er den Entschluss, seine Meinung zur E-Zigarette dem EU-Parlament in Straßburg selber zu überbringen: mit dem Rad.

Nach zwei ähnlichen, aber deutlich kürzeren Touren in Italien, hatte er das Selbstvertrauen die Alpen in Angriff zu nehmen. Am vergangenen Samstag startete er mit einem Mitstreiter in Turin.
„Mit dieser Tour wollten wir ganz konkret zeigen, dass jemand wie ich durch den Wechsel zur E-Zigarette seine Gesundheit normalisieren, seinen Lifestyle ändern und erfolgreich trainieren kann.“

Bei einem Zwischenstopp in Genf übergab er einen USB-Stick mit Studien und einer Präsentation im Hauptquartier der WHO.

„Die WHO muss das Potential der E-Zigarette, die weltweiten Raucherquoten zu senken, überdenken und erkennen. Besonders in ärmeren Ländern sehen wir hohe Raucherzahlen. Die E-Zigarette zu ignorieren bedeutet, diese Menschen alleine zu lassen.“

Umberto Roccatti, 05.07.2022

Gestern sind die beiden nun im EU-Parlament in Straßburg angekommen. Nach 700 Kilometern über die Alpen.
Dort fanden persönliche Gespräche mit mehreren Abgeordneten des Parlaments statt. Dabei ging es vor allem um die kommende „TPD3“ und eine moderate Regulierung der E-Zigarette.

„Unsere Reise war erschöpfend aber erfolgreich. Die Alpen haben uns gefordert, aber wir haben sie bezwungen. Wenn Du als Dampfer mit einem Fahrrad über die Alpen fahren kannst, ist das ein ziemlich guter Beweis für die Tobacco Harm Reduction. Mit meinen Raucherlungen wäre das unmöglich gewesen.“

Umberto Roccatti, 05.07.2022

Die Leistung ist nicht zu unterschätzen. Denn dabei geht es nicht nur um die Anstrengungen des Anstiegs und der fast 200 Kilometer pro Tag. In der Höhe sinkt der Sauerstoffgehalt um bis zur Hälfte, die Luft wird „dünn“. Die Hälfte aller trainierten Bergsteiger verspüren ab 2800 Metern bereits Symptome der Höhenkrankheit.


The following two tabs change content below.

Joey Hoffmann

Begründer und inhaltlich Verantwortlicher bei vapers.guru
Freier Redakteur, zuvor angestellter und selbstständiger Marketingberater und Mediengestalter, Fachbereich Facebook und Wordpress. Mitglied des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes.