header-advert

ASM Eisaromen

Eisaromen in der Dampfe

Seit die Regulierung des Dampfermarktes am Horizont droht, liest und hört man immer wieder das Gerücht, Aromen sollen verboten werden. Das ist natürlich hanebüchener Unfug. Würde ein Aroma verboten werden, dürfte es auch nicht mehr in Weingummis, Dosensuppen oder Joghurts verwendet werden.
Ein Beispiel dafür ist der Eisaromen Shop, der im letzten Jahr von den Dampfern überrannt wurde.
Um Umsteigern, Einsteigern ins Selbermischen oder Geschmacksenthusiasten hier einmal zu zeigen, was eigentlich alles geht, habe ich mir ein paar Aromen vom Eisaromen Shop angeschaut.
header-advert

Der Eisaromen Shop ist einer von vielen Aromen Herstellern in ganz Deutschland. Er ist in Braak beheimatet, etwas nordöstlich von Hamburg gelegen.
Hier werden Aromen zusammengemischt, die vor allem für Eisdielen ausgelegt sind. Sie eignen sich aber auch für Gebäck, Cocktails, um mal einen Milchshake zu zaubern oder sogar um seinen Tee selber zu aromatisieren. Die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt.

Da die Abnehmer aber üblicherweise keine Privatpersonen sondern Eisdielen oder weiterverarbeitendes Gewerbe sind, gibt es die Aromen in Gebinden bis zu 30 Kilogramm.
Irgendwann kamen einige Dampfer darauf, das Zeug auch einmal in ihr Liquid zu schütten. Und ab da war der Damm gebrochen, der Eisaromen Shop wurde überrannt.
Das lag wohl einmal daran, dass er sehr schnell in einer Gruppe eines Sozialen Mediums gehyped wurde. Und andererseits, dass auch kleine Pröbchen angeboten wurden. Denn kein halbwegs geistig gesunder Vaper stellt sich 30 Kilo Aroma auf Halde.

Inzwischen hat der Eisaromen Shop aber sein Angebot angepasst. Er bietet alle Aromen auch regulär in kleinen Gebinden an.
Bereits im letzten Jahr war er bei der Messe Hall of Vape in Stuttgart vertreten. Und er wird auch in diesem Jahr wieder dabei sein. Ein Interview des Inhabers mit dem Dampfmacher findet Ihr unten.

Deshalb verzichte ich im Weiteren auf irgendwelche Teaser Fotos. Da der Eisaromen Shop auch visuell mit dem Understatement eines Profis arbeitet, möchte ich hier keine falsche Erwartungshaltung wecken. Es soll ja um den Geschmack gehen, nicht um nette Bilder.

Aromen nicht fürs Dampfen gemacht

Man muss vorher dazu sagen, dass diese Aromen nicht für das Dampfen gemacht sind. Das bedeutet aber nur, dass sie ganz einfach in der geschmacklichen Ausrichtung nicht gezielt dafür produziert werden, um im Aggregatszustand Gasförmig verköstigt zu werden. Und das schmeckt man auch vielen an.

Mein Eindruck war als erstes: Es schmeckt tatsächlich nach Eis.
Nach etwas längerem Testen empfand ich den Geschmack aber teilweise – je nach Geschmacksrichtung – als zu fade. Als flach. Da änderte auch ein Nachdosieren nichts.
Ich nehme als Laie an, das liegt auch daran, dass hier natürlich sehr wenig mit Menthol gearbeitet wird. Denn Menthol ist ein natürlicher Geschmacksverstärker für Aromen im Dampf. Es ist das Glutamat der Vaper. In sehr vielen Liquids und Zigaretten ist Menthol enthalten, auch wenn man es nicht wirklich schmeckt. Aber Menthol verbietet sich logischerweise für ein Aroma für Eis oder Süßspeisen.

Die reinen, einfachen Fruchtaromen sind aber meiner Meinung nach durchweg gut. Mehr noch, ich werde mir noch einige singuläre Geschmacksrichtungen bestellen, und damit mal etwas experimentieren.
Schwieriger wird es bei den Mischaromen. Deshalb habe ich davon mal mehrere bestellt. Um Euch da eine Orientierung zu geben, schildere ich Euch einmal meine Eindrücke von einigen „Exoten“.

Joghurt-Erdbeere (Type 935771)

Irgendwie bin ich auf Erdbeere Joghurt hängen geblieben. Das liegt wohl daran, dass es zu meinen Dampf-Anfangszeiten noch nicht so ausgefeilte Geschmackskreationen mit stylischen Namen gab, wie „Dresden 45“, „Bottrop von unten“ oder „Grillhaxe-Gummibärchen“.
Deshalb teste ich neue Hersteller gerne mit erdbeerigen oder Erdbeer Joghurt Aromen. Und neue Verdampfer gerne mit meiner Hausmarke. Auch wenn ich das Zeug im Alltag gar nicht dampfe.

Das Joghurt Erdbeere vom Eisarome Shop ist so ein Beispiel, dass Aromen die super schmecken nicht unbedingt dampfgeeignet sind. Es verliert unheimlich. In einem Glas Milch schmeckt es hervorragend.
Es lässt auch erahnen, dass hier ein sehr intensives, rundes und schönes Erdbeeraroma mit dabei ist. Was ich auch gerne noch einzeln testen möchte.

Kirschen-Sahne (Type 935794)

Ich wollte gerne ein Kirscharoma testen, weil die offenbar sehr schwer nachzubauen sind. Denn was wir so als Kirscharoma kennen, ist ja eigentlich keine Kirsche. Würde eine Kirsche vom Baum so schmecken, würde ich sie ausspucken.
Was wir bei Kirscharoma erwarten, ist eigentlich eine Komposition aus verschiedenen Aromen. Und das ist offenbar so differenziert, dass es schwer fällt, hier die Erwartungshaltung der meisten zu treffen. Ich habe bis heute kein gutes Kirsch Aroma zum Dampfen gefunden. Zumindest keins, auf das ich dauerhaft Lust habe. Und vieles ist schon im Ausguss gelandet, weil es oftmals einen metallischen Unterton hat, deutlich nach Zimt schmeckt oder ich das Gefühl hatte ich lecke an einer Plastikverpackung.

Das Kirschen-Sahne Aroma trifft es aber hervorragend. Es schmeckt tatsächlich so, wie man sich einen Kirschen Milchshake vorstellt. Aber auch hier trifft zu, was auf das Joghurt-Erdbeere zutrifft. Es ist irgendwie nicht zum Dampfen ausgelegt. Es fehlt der Kick, irgendetwas, was die Sache hebt. Nach vier Millilitern schmeckt es irgendwie nur noch undefinierbar.
Trotzdem mache ich mir ab und an nochmal einen Tank damit voll.

Waffel (Type 934348)

Das Waffelaroma ist für mich schlicht nicht zu dampfen. Das ist aber nur meinen ganz persönlichen Vorlieben geschuldet. Ich habe es ausgewählt, weil es neu im Sortiment ist.
Wenn Ihr ein Waffelfetischist seid, herzlichen Glückwunsch. Eure Suche ist hiermit offiziell beendet.

Ich habe noch nie einen derart intensiven Geschmack erlebt. Es ist unbeschreiblich. Ich hatte es mit 1,5% angemischt, und bei den ersten Zügen hatte ich den Mund so voll Waffel, dass ich mich konzentrieren musste nicht reflexartig Kaubewegungen zu machen. Was vor allem in der Öffentlichkeit oder in Anwesenheit von Gehörlosen zu Missverständnissen führen könnte.

Der Geschmack ist rund und nicht zu süß. Er ist etwas intensiver als bei einer Waffel die gerade aus dem Waffeleisen kommt. Es geht eher Richtung Cookies. Eine Waffel, die etwas zu lange im Eisen war und dann abgekühlt ist.
Wenn jemand auf diese Richtung steht, kann ich das Zeug vorbehaltslos empfehlen. Aber seid vorsichtig bei der Dosierung.

Erdnuss-Karamell-Riegel (Type 935036)

Ein Kumpel von mir steht völlig auf Erdnuss. Und da musste ich das einfach einmal testen.
Was ich über das Waffel Aroma geschrieben habe, trifft auch hier zu. Eine Dosierung von 1,5% reicht hier vollkommen.

Wer hier aber ein Snickers erwartet ist falsch. Die Erdnuss steht nicht so sehr im Vordergrund. Es erinnert eher an ein Plätzchen mit Erdnussbutter und Karamell.

Alle Aromen die ich bis jetzt beschrieben habe, könnten sicher mit einem Schuss Menthol noch etwas gehoben werden.

Schokolade (Type 935318)

Ich stehe gar nicht auf Schokolade. Ich werde durch Bier und Barbeque fett, nicht durch Naschzeug. Wie Männer das halt so machen. Aber was wäre ich für ein Tester, wenn ich Eisaromen testen wurde, und würde Schokolade nicht probieren?

Leider muss ich auch hier sagen, das Aroma eignet sich eigentlich nicht zum Dampfen. Es ist nicht das typische Schokoladenaroma, das man bei einer Tafel erwarten würde. Sondern eher das etwas leichtere, zurückhaltendere Aroma eines Milchshakes. Und das verliert beim Dampfen einfach enorm.
Andererseits könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass genau das viele Leute mögen könnten. Weil man eben nicht direkt den Mund voll hat und der Gaumen klebt.
Was ich überraschend und gut fand war, dass es auch nicht zu süß ist. Es kommt sehr leicht rüber, eher so wie bei einem Schokoladen Shake.

Grüner Apfel (Type 935291)

Irgendwie habe ich Probleme das Apfel Aroma zu finden, was ich mir vorstelle. Grüner Apfel ist meist zu grün, es schmeckt eher nach der Schale von grünen Äpfeln, die noch nicht richtig ausgereift sind.
Auf der anderen Seite der Skala hat man dann rote Äpfel, die aber zu süß sind oder zu sehr in die zimtige Richtung gehen.

Das Aroma Grüner Apfel vom Eisaromen Shop ist sehr lecker. Es hat eine süße und doch frische Note, ohne zu aufdringlich oder zu kratzig zu sein.
Allerdings muss ich gestehen, dass ich hier noch etwas experimentiere. Ich habe noch einmal nachdosiert und werde versuchen es auf Apfel-Menthol zu pimpen.

Pink Panther (935808)

Der Eisaromen Shop hat einige Cocktail Aromen neu herausgebracht, die ich natürlich auch ausprobieren wollte. Eins davon war der Pink Panther. Das ist eine Kreation aus Orangen, Erdbeeren und Curaçao.

Die Orangen stehen hier sehr im Vordergrund. Wer aber ein Orangenliquid erwartet wird hier eher enttäuscht. Die Erdbeere ist nicht wirklich als solche zu definieren. Aber sie rundet die Spitzen in der Orange sehr. Der Curaçao gibt eine leichte Frische, der typische Geschmack ist zu erahnen.
Zusammen ergibt das eine wirklich gelungene Mischung, die ich auch sehr regelmäßig verdampft habe.
(Kleine Klugscheißerei eines erfahrenen Alkoholkonsumenten am Rande: Ein Cocktail mit Orange und Curaçao wäre eher ein Green Panther.)

Caribbean Cocktail (Type 935622)

Dieser Cocktail ist eine Mischung aus Minze und Limette. Wohlbemerkt Minze und Limette, nicht Menthol und Zitrone.

Wie eingangs beschrieben sind die Aromen vor allem für Eis und Süßspeisen. Und ein Pfefferminz Kaugummi schmeckt auch nicht wirklich mentholig.
Ist man sich dessen aber bewusst, dann ist der Caribbean Cocktail wirklich super. Eventuell würde ich auch hier einen Schuss Menthol empfehlen. Das hebt das Ganze noch etwas und kommt dem eigentlich frischen Charakter zugute.

Der Preis

Als dramatischen Höhepunkt kommen wir zum Preis.
Da der Eisaromen Shop für sich selber kalkuliert und sich nach eigener Aussage nicht um andere kümmert, dürften viele Dampfer vom Preis schlicht umgehauen sein.
Für 50ml bezahlt man 9,90 €. In der praktischen Dripper Flasche.
Je nach Dosierung bekommt man da also locker mal einen Liter Liquid raus.

Das führt sicher auch dazu, dass man automatisch sehr genau überlegt, was man probieren soll. Man will ja nicht fast 50ml Aroma wegschütten. Aber man sollte doch einmal überlegen, dass man für den gleichen Preis sonst auch nur zwei Fläschchen Aroma bekommt.

Ein neues Universum tut sich auf

Die Palette ist schlicht riesig. Kein Aromenanbieter im Dampfbereich hat eine derartige Palette von Einzelaromen. Es gibt sogar Halva, Guanabana, Irish Cream und acht (!) verschiedene Erdbeeren. Und ja, Käsekuchen ist auch dabei.
Wer auf ein bestimmtes, einzelnes Aroma steht, dem kann ich das vorbehaltlos empfehlen. Ich bin sicher, Haselnuss Fetischisten oder Himbeer Junkies kommen hier völlig auf Ihre Kosten. Und das zu einem Spottpreis. Vielleicht wird auch einer dieser Soziopathen fündig, der Lakritze dampft. Aber die dampfen zur Not auch junge Kätzchen.
Eventuell sollte man sich ein Fläschchen Menthol besorgen, und sein Gemisch mit einigen Tropfen etwas aufmotzen. (Natürlich eher nicht bei sahnigen oder teigigen Aromen.)

Bei meinen Bestellungen wurde auch jedes Mal ein weiteres Aroma mitgeschickt. Wohl eher als Probe als aus Versehen.
(By the way: Mag jemand Kondensmilch?)

Wegschütten werde ich davon gar nichts. Die Aromen die ich nicht dampfen mag, die verwende ich anderweitig. Die Fruchtaromen kommen sehr gut in Pfannkuchen. Und mit etwas Vanilleeis und Milch hat man sehr schnell einen geilen und noch dazu vergleichsweise kalorienarmen Milchshake gezaubert. Vielleicht mache ich auch mal wieder Marmelade selber.

Die Dosierung

Noch ein Wort zur Dosierung. Einige YouTuber empfehlen hier irgendetwas von einem Prozent. Das ist Unsinn. Das sind die gleichen Leute, die glaubten, sie hätten hier etwas Tolles entdeckt, was nicht unter die TPD 2 fällt.
Bei allen Aromen würde ich durchaus mit 4% mindestens anfangen. Das Schokoladenaroma hatte ich mit Nachdosieren später über 6%.
Ausnahme sind die angesprochenen Aromen. Ich denke, dass alle „teigigen“ Aromen wie Cookies oder Waffel weniger Aroma benötigen. Das ist nichts Spezifisches für die Eisaromen.

Ein deutliches Schlusswort

Zum Abschluss noch einmal ganz deutlich: Aromen können nicht verboten werden.
Wenn in den einschlägigen Medien oder Entwürfen von Regulierungen von Aromenverboten gesprochen wird, dann sind damit immer ausschließlich fertige Liquids gemeint. Also alles, wo Nicotin drin ist.
Was Ihr zu Hause selber mischt, das interessiert niemanden.

Es gibt sehr viele solcher Aromen Hersteller. Auch welche, die ihre Aromen in so kleinen Gebinden für den Privatgebrauch anbieten. Und Menthol bekommt man in jeder Apotheke.
Propylenglykol und Ethanol sind ganz normale Trägerstoffe. Man sollte bei den Aromen nur darauf achten, dass sie keine Öle enthalten. Alles andere ist dampfbar.
Deshalb muss auch niemand Angst haben, dass nach der letzten Frist am 20. Mai 2017 sein bisheriges Lieblings Aroma vom Markt verschwindet. Neues suchen und probieren wir alle gerne. Werden wir auch weiterhin.
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen.

Eisaromen

Eisaromen
9

Geschmack

8/10

    Preis/Leistung

    10/10

      Ergibigkeit

      9/10

        Pros

        • Unschlagbar bei Preis/Leistung
        • Riesiges Angebot
        • Viele Einzelaromen

        Cons

        • Nicht alles zum Dampfen geeignet
        The following two tabs change content below.
        Joey Hoffmann

        Joey Hoffmann

        Begründer und inhaltlich Verantwortlicher bei vapers.guru
        Marketingberater und Mediengestalter bei einem gemeinnützigen Verein (angestellt). Selbstständiger Mediengestalter, Fachbereich Facebook und Wordpress. Mitglied des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes.
        Joey Hoffmann

        Neueste Artikel von Joey Hoffmann (alle ansehen)