header-advert

Die Politik – Eine Übersicht

vgpolitop

Wir leben in großen Zeiten. Das ist tatsächlich so. Vieles ändert sich, und diese Änderungen verlaufen immer schneller und nachhaltiger. So auch beim Dampfen.
Treten wir mal einen Schritt zurück und betrachten mal ganz nüchtern aus der Sicht eines Historikers was gerade passiert.

vgpolipic1
In jeder Apotheke erhältlich, gut gegen Husten.

Tabak ist die am häufigsten konsumierte Droge auf dem Markt. Es ist ein Genussmittel, aber eben auch eine Droge. Eine milliardenschwere Industrie hat sich in den letzten ca. 120 Jahren aufgebaut. Weil der Mensch offenbar einfach seinen Kick haben will, sich seine Alltagsdroge reinpfeift und damit glücklich ist.
Auch Drogen wie Kokain und Heroin waren am Anfang frei verkäuflich und wurden eher als Genussmittel genutzt. Man denke nur an Sherlock Holmes, der sich Ende des 19. Jahrhundert schon bei Langeweile sein Koks gespritzt hat. Und Heroin von der Firma Bayer aus Solingen das als Hustenmittel in jeder Apotheke zu haben war.
Dann hat man aber erkannt dass einige Mittel gar nicht mal so gut sind. Spätestens als jeder zweite arbeitsfähige Mann in Deutschland während der großen Depression Anfang des letzten Jahrhunderts entweder seine Lohntüte versoffen hat (es ist sogar in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen) oder tagelang in einer der hunderten Opiumhöhlen Berlins verschwunden war. Als die Wirtschaft deshalb bergab ging hat die Regierung dann doch gedacht da müsse sie mal etwas machen.
Das war der einzige Grund staatlich in die -nach damaliger Einstellung- Intimsphäre einzugreifen und Drogen zu unterbinden.

Da man aber die Auswirkungen von Tabak nicht erkannt hatte wurde er nicht reguliert. Die Medizin war einfach noch nicht so weit das zu erkennen. Und mancher Dampfer merkt erst im Nachhinein was er sich jahrelang angetan hat.
Die Kliniken sind voll, verborgen vor der Alltagsrealität der Menschen. Alleine in Deutschland sterben jedes Jahr 140.000 Menschen an den direkten Folgen des Rauchens. Weitere 100.000 werden vorzeitig arbeitsunfähig. Jeder Raucher verkürzt sein Leben im Schnitt um mindestens zehn Jahre.
Aber weil der Tabak sich seit über hundert Jahren so in der Bevölkerung als Genussdroge verfestigt hat, ist es keinem Staat möglich das jetzt noch zu unterbinden. Ähnlich wie Alkohol. Aber der Mensch säuft auch weit länger als er raucht.
Wobei man sich klar machen sollte, dass es generell unmöglich ist eine Droge vollständig zu verbannen. Das haben beispielsweise die USA in der Prohibition eindrucksvoll bewiesen.

Und jetzt passiert gerade etwas sehr spannendes. Der Gedanke war zwar früher da, aber dann erfindet ein kleiner Chinese etwas, das wie Rauchen funktioniert. Es sieht aus wie Rauchen, es schmeckt wie rauchen, es befriedigt wie rauchen, macht aber weniger tot. Eine Revolution.
Viele Wissenschaftler haben sehr früh erkannt dass Dampfen das Potential hat das Rauchen vom Erdball zu fegen. Es muss sich nur rumsprechen.
Und genau an diesem Punkt sind wir jetzt gerade.

Seit ca. 2006 werden E-Zigaretten auch in Deutschland vermarktet. Aber erst in den letzten Jahren ist die Wirtschaft so weit einfache Geräte auf den Markt zu bringen um damit eine echte Alternative zu bieten. Es boomt. Täglich kommen neue Produkte auf den Markt. Inzwischen dampfen alleine in Deutschland über 2.000.000 Menschen. Und fast ausnahmslos alle haben damit aufgehört zu rauchen.
Geht man vom Durchschnitt von 20 Zigaretten am Tag aus, sind das über 15 Milliarden nicht gerauchter Zigaretten pro Jahr. Bis jetzt. In Zahlen: 15.000.000.000.
Da passiert was. Was Großes.

vgpolipic2
Reguliert voll gerne: Marlene Mortler, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, CDU

Da ist eine ganz neue Droge auf dem Markt. Und es ist kein neues Rezept für Chrystal Meth, sondern eine Genussdroge. Die dazu noch ganz offensichtlich die durchschnittliche Gesundheit gegenüber dem Rauchen verbessert, weniger kostet, länger leben lässt und weniger stinkt.
Wie bei jeder neuen Droge versucht der Staat nun in einem über hundert Jahre alten, verfestigten Reflex das zu regulieren. Denn irgendwie hat sich im Staat und der Bevölkerung die Gewissheit verfestigt dass alle Drogen grundsätzlich staatlich reguliert werden müssen. Auch wenn es wie beim THC überhaupt nichts bringt. (Siehe Prohibition.)
Aber finden wir uns damit ab. Niemand kommt gegen diese Meinung an. Es würde Jahrzehnte an massiver Aufklärungsarbeit bedeuten die Frage nach dem Sinn von Verboten mal grundsätzlich aufs Tablett zu bringen.

Man sollte also meinen die Masse Menschheit sollte erfreut sein, dass es so eine Chance überhaupt gibt. Aber jetzt passiert etwas ganz spannendes. Denn jetzt melden sich verschiedene Interessenverbände. Natürlich hat die Tabakindustrie da ein wenig etwas dagegen. Aber auch die Pharmaindustrie ist wenig erfreut dass sie weniger Menschen mit Nikotinkaugummis und Inhalatoren versorgen kann.
Der Staat kassiert für Tabak Steuern in Höhe des jährlichen Bildungsetats. Das bedeutet alle unsere Schulen und Universitäten in Deutschland sind nur von Rauchern finanziert.

vgpolipic3
“Vape or not to vape” Hamlet, Shakespeare

Und jetzt geht das Drama los. Wie in einem Stück von Shakespeare kämpfen nun die verfeindeten Lager miteinander. Da wird gelogen und betrogen, Propaganda gemacht und intrigiert, beschuldigt und abgewiegelt. Ganz großes Bühnenprogramm.
Der Verbraucher, also wir Dampfer, bekommen da immer nur wenig von mit. Wir lesen vielleicht mal etwas in einer Facebook Gruppe oder in einem Forum. Oder wir lesen mal eine dieser Sensationsmeldungen in denen Dampfen als gefährlich bezeichnet wird. Aber nur wenn man sich wirklich damit auseinandersetzt bekommt man tatsächlich etwas mit von dem Spektakel das da gerade abläuft.

Derzeit sind wir auf einem Höhepunkt dieses Dramas. Kurz vorm dritten Akt. Täglich ändert sich etwas, ständig kommen neue Informationen. Damit Ihr das wenigstens ansatzweise verfolgen könnt, möchte vapers.guru in einer kleinen Serie einfach mal versuchen etwas Licht da rein zu bringen. Die Protagonisten vorstellen und mal zeigen was da so gerade abgeht. Was ganz aktuell passiert könnt Ihr in unserer News Abteilung verfolgen.

Vorhang auf.

Unsere Politik Serie:
Die Politik – Eine Übersicht
Die TPD2 – Die Apokalypse ist nah!
Die WHO – Von Wurst kann man sterben
Die Zentrale – Das DKFZ oder Wahnsinn mit Methode
Die Medien – Pickelige Sozialpädagogik Studenten
Die Verschwörung – New World Order oder was?
Die Studie – Eine Revolution?
Der Denkfehler – Sprechen wir über Frösche